Die Verhaltensökonomie (engl. Behavioral Economics) gibt Antworten auf Fragen wie diese: Warum liegt in Österreich der Anteil der Organspender bei über 90%, in Deutschland hingegen unter 20%? Oder: Haben Sie bei einer Gruppenentscheidung schon einmal zugestimmt, welche Sie alleine nicht so getroffen hätten?

Entgegen der Annahmen der klassischen Wirtschaftstheorien sind wir keine vollinformierten, stets rationalen Nutzenmaximierer. Vielmehr bestimmen soziale Interaktionen, Wissen, Auffassungen, Emotionen und Motivationsaspekte unsere Entscheidungen. Diese prägen ebenso unser Verhalten im Alltag, wie auch im wirtschaftlichen Kontext. Die Verhaltensökonomie (Behavioral Economics) liefert hilfreiche Tools zur Gestaltung unserer Arbeitswelt orientiert am Menschen und nicht an Modellen.

Die angewandte Verhaltensökonomie bietet zahlreiche Möglichkeiten leichter und erfolgreicher an unsere Ziele zu kommen. Sie zeigt uns, mit welchen Veränderungen in Prozessen, Abläufen und Routinen wir Hindernisse überwingen und Veränderung schaffen. Bei elementb erwartet Sie die Angewandte Behavioral Economics. Denn entscheidend ist die tatsächliche Veränderung. Dies gilt für Prozesse in Organisationen ebenso wie die kleinen und großen Veränderungen in Ihrem Alltag und Verhalten.